0 Artikel 0,00 €

Alte Pferde

2 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Sanfte Unterstützung für alte Pferde

Alle Pferde lieben Kräuter - in ihrem natürlichen Lebensraum, den Weiden und Wiesen, wachsen sie in einer schmackhaften Vielfalt. Der Verzehr der Pflanzen stärkt ihre Gesundheit, sorgt für Leistungsfähigkeit und gewährleistet ihre Lebensqualität, ohne ihre Lebern und Nieren durch künstliche Zusatzstoffe unnötig zu belasten. Vor allem Dingen alte Pferde brauchen ihren Reichtum an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen und ihre sanfte, unterstützende Kraft.

Alte Pferde, hohe Ansprüche

Mit zunehmendem Alter verringern sich die Stoffwechsel- und Verdauungsprozesse von Pferden. Nährstoffe können nicht oder nur noch unzureichend aufgenommen und verwertet werden, was oftmals zu Mangelerscheinungen führt. Stumpfes Fell, weiche Hufe, schmerzende Gelenke, empfindliche Zähne sind nur ein paar der Probleme, die sich durch das Fehlen von lebenswichtigen Vitaminen und Mineralien noch weiter verschlimmern - ein Teufelskreis. Viele Pferdebesitzer versuchen, dem Auftreten dieser Mangelerscheinungen durch künstlich hergestellte und mit Vitaminen versetzte Nahrungsergänzungsmittel entgegenzuwirken. Die gute Absicht verblasst jedoch in Anbetracht der Tatsache, dass die Verdauungsorgane alter Pferde oftmals nicht in der Lage sind, die synthetischen Inhaltsstoffe aufzuspalten und zu verwerten. Fehl-, Mangel- und Überversorgungen sind die Folge, die die Entgiftungsorgane zusätzlich belasten und häufig sogar überfordern. Aus diesem Grund ist es wichtig, Nährstoffquellen zu füttern, die natürlich und einfach zu verwerten sind. Kräutermischungen eignen sich zu diesem Zweck optimal - schon vor Jahrtausenden hielten sich Pferde, alt und jung, allein durch ihre Aufnahme gesund und glücklich. Auch bei Krankheiten der Atemwege oder der Verdauungsorgane können Kräutermischungen gezielt gegen das spezifische Problem eingesetzt werden - ohne zu belasten.

Keine Wiese in der Nähe?

In der heutigen Zeit haben viele Pferdehalter das Problem, ihr Tier nicht ganztägig auf einer vielfältig bepflanzten Weide halten oder aufgrund mangelnder Grünflächen mit entsprechender Varietät nicht selbst Kräuter pflücken zu können. In diesem Fall helfen Onlineshops wie http://www.vierbein-kraeuter.de, die sich durch ihr breit gefächertes Angebot an Kräutermischungen mit hohen Qualitätsstandards auszeichnen. Der Einsatz von Heilpflanzen erfordert jedoch Hintergrundwissen und Vertrauen. Nicht alle Arten von Kräuter sind für Pferde ungiftig; außerdem kann es auch hier zu einer ungewollten Über- oder Unterversorgung kommen. Deshalb ist es wichtig, einen Anbieter zu wählen, der mit der Materie vertraut ist und über versierte Kenntnisse über die verschiedenen Arten und Möglichkeiten des Einsatzes von Heilpflanzen besitzt, um eine optimale Mischung zusammenzustellen - für junge und alte Pferde.