0 Artikel 0,00 €

Beruhigung

2 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Das Pferd - vom nervösen, ängstlichen zum entspannten, beruhigten Pferd

Viele Reiter sind tagtäglich aufs Neue überfordert. Das Pferd ist nervös, scheut, schreckt ständig vor alltäglichen Dingen zurück. Das panisch reagierende Pferd bringt so nicht nur sich selbst in Gefahr. In vielen Situationen bringt sich auch der Reiter in große Gefahr. Sitzt dann noch ein Kind oder Jugendlicher auf dem Pferd, wird die Lage erheblich riskanter. Wie kommt es zur Nervosität ? Wie kann man für nervöse Pferde Beruhigung verschaffen ? Als Erstes gilt. Nervosität steckt an. So ist es beim Menschen. Warum soll es beim Tier anders sein ? Ist der Reiter bzw. der Versorger nervös, wird auch das Pferd auf Dauer zum nervösen, schreckhaften Stressbündel. Probleme mit dem Verladen oder Verhaltensauffälligkeiten im Allgemeinen enstehen bei Pferden meist aus Angst oder Nervosität. Deswegen gilt - auch wenn es schwer fällt - versuchen die Ruhe zu bewahren, auf das Pferd einsprechen und es zu streicheln. Manchmal lässt sich jedoch keine konkrete Ursache ausmachen. Oft hängt dies zusammen mit schlechten Erinnerungen, die das Pferd als Fohlen "gespeichert" hat.

Kräuter zur Pferde Beruhigung

Sollten beruhigende Worte und Taten alleine nicht mehr ausreichen, spricht das Pferd sehr gut auf verschiedene Heilkräuter an. Diese Heilkräuter, die für bestimmte Bedürfnisse bzw. Heilungszwecke einzusetzen sind, werden meist in Absprache mit dem Tierarzt individuell angepasst und hinzugefüttert. Auf der Internetseite www.vierbein-kraeuter.de lassen sich zahlreiche Heilkräuter feststellen und bieten Kurzbeschreibungen über das entsprechende Heilkraut an. Die Nerven-Fit Kräutermischung, basierend auf Apfelfrüchten, Orangenblüten, Kamillenblüten, Lavendelblüten, Melissenblätter, Passionsblumenkraut, Petersilienkraut, Baldrianwurzel (Doping) und Hopfenzapfen ist hier eine besonders empfehlenswerte Kräutermischung zur Pferde Beruhigung. Als weitere Alternative bietet sich EquiPower Magnesium für Pferde an, welches durch die Inhalte Magnesium, Tryptophan und Vitamin B12 eine beachtliche Stabilisierung des Nervensystems vornimmt. Hochwertig wirkende Öle, die auch im Sortiment zu finden sind, können dem Pferd an entsprechender Stelle einmassiert werden. Diese Kräuter und Öle können auch problemlos für andere Tiere, wie zum Beispiel Hunde, benutzt werden.

Weitere Einsatzgebiete der Heilkräuter und Heilöle, neben der Pferde Beruhigung

Arthrose, juckende Ekzeme, Vergiftungserscheinungen, Fellpflege, Hufrehe, Stoffwechselstörungen und Verdauungsprobleme können jeden Besitzer eines Pferdes oder Hundes treffen. Mit Heilkräutern bzw. Heilöl hergestellt aus Heublumenblüten, Weidenrinde, Birkenblätter, Mädesüßkraut, Löwenzahnkraut mit Wurzeln, Teufelskrallenwurzel, Grünlippmuschelpulver können große Erfolge bei Arthrose verbucht werden. Bei Ekzemen kann eine Heilkräutermischung aus Pfefferminzblättern, Heidelbeerblättern, Ackerschachtelhalmkraut, Klebkraut und Vogelmierenkraut wahre Wunder bewirken. Bei Erkältungen helfen Eibischblätter, Thymiankraut, Süßholzwurzel, Spitzwegerichblätter, Anisfrüchte, Schlüsselblumenblüten, Birkenblätter und Fenchelfrüchte. Durch die Verfütterung von Bierhefe wird das Pferd gestärkt und es unterstützt die gesunde Verdauung. Auch als Aufbaunahrung ist die Bierhefe geeignet. Alle diese Heilkräutermischungen werden auf der Internetseite www.vierbein-kraeuter.de hilfreich erklärt und angeboten.