0 Artikel 0,00 €

Entgiftung

5 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Pferde-Entgiftung durch Vierbein-Kräuter

Das Pferd ist ein reiner Pflanzenfresser und benötigt aufgrund seiner Größe sehr viel Nahrung. Hauptnahrung des Pferdes sind Gräser und Kräuter, die es idealerweise auf der Weide frisst oder in getrockneter Form als Heu zu sich nimmt. Wie alle Pflanzen nehmen auch Gräser Stoffe aus dem Boden und dem Grundwasser auf, die dem tierischen Organismus nicht undedingt dienlich sind. Vielmehr belasten sie den Stoffwechsel der Pferde. Daher ist gutes Weideland und qualitativ hochwertiges Heu sehr wichtig in der Pferdeernährung.

Wozu dient Pferde Entgiftung?

Ebenso wie beim Menschen wird der Körper des Pferdes durch die Arbeit von Leber und Nieren von eventuell schädlichen Stoffen befreit oder sie reichern sich im Körper an. Dadurch wird das Wohlbefinden des Pferdes beeinträchtigt und es kann zu Spätfolgen kommen. Um dem entgegenzuwirken ist regelmäßige Pferde Entgiftung sinnvoll. Sie unterstützt die Leber und regt die Tätigkeit von Nieren und Blase an. So werden Giftstoffe aus der Nahrung und toxische Stoffwechselprodukte schneller und in größerer Menge aus dem Körper ausgeschwemmt. Das dient dem Wohlbefinden des Pferdes und kommt seiner Leistungsfähigkeit zugute. Pferde Entgiftung sollte kurmäßig über einen gewissen Zeitraum erfolgen, aber nicht länger als sechs Wochen am Stück.

Wie funktionieret Pferde Entgiftung?

Durch verschiedene Kräuter kann die Pferde Entgiftung angeregt und unterstützt werden. So unterstützen zum Beispiel Artischockenblätter die Tätigkeit der Leber. Gleichzeitig helfen sie, zu hohe Cholesterinwerten zu senken. Brennnesselkraut wirkt entwässernd und regt so die Arbeit der Nieren und der Blase an. Löwenzahn wirkt ebenfalls sehr harntreibend und regt durch die enthaltenen Bitterstoffe den Stoffwechsel an. Auch auf die Leber hat er eine stärkende Wirkung. Birkenblätter wirken der Bildung von Harn- und Nierensteinen entgegen. Dies ist nur eine kleine Auswahl der für eine Pferde Entgiftung in Frage kommenden Pflanzen. Es empfiehlt sich, eine Kräutermischung zu geben, statt einzelne Kräuter zu verwenden, da sich die Kräuter in ihrer Wirkung so optimal ergänzen können. Die richtige Mischung zu finden, ist für Laien nicht ganz einfach. Aber dafür gibt es ja Experten, die weiterhelfen können. Da Pferde Pflanzenfresser sind, können die Kräuter in getockneter Form verabreicht werden. Um eine gleichmäßige Dosierung der einzelnen Kräuter zu gewährleisten, ist die Gabe von Pellets sinnvoll, wie sie zum Beispiel bei Vierbein-Kraeuter.de bestellt werden können. Diese können leicht unter das Kraftfutter gemischt werden.