0 Artikel 0,00 €

Fell

8 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Die Fellstruktur – Ausdruck für Gesundheit und Wohlbefinden

In vielen Fällen ist an der Struktur des Fells der Zustand eines Pferdes erkennbar. Stumpf, glanzlos und/oder struppig deuten auf gesundheitliche Probleme hin. Manchmal sind es Würmer, die diese Situation hervorrufen, häufig latente Erkrankungen aber auch eine schlecht oder falsche Fütterung zeigt sich in der Fellstruktur. Erste Warnhinweise für eine ungeeignete Futterzusammensetzung sind Juckreiz, Schuppen, Schorf, verzögertes Fellwachstum oder generelle Hautveränderungen. Die Kräuter für Pferdefell von http://www.vierbein-kraeuter.de können oftmals Abhilfe schaffen.

Kräuter für Pferdefell – sinnvolle Ergänzung zum Pferdefutter

Wie jeder andere lebende Organismus benötigt auch das Pferd das richtige Verhältnis der Nährstoffe. Die natürliche Nahrungsquelle der Tiere stellt im Sommer Gras dar, im Winter knabbern Wildpferde häufig an Baumrinden, um ihren Hunger zu stillen und ihren Mineralstoff- und Vitaminbedarf zu decken. In der Stallhaltung bekommen Pferd in der Regel Raufutter in Form von Heu, um sie zu beschäftigen und die Darmflora in Takt zu halten. Viele Tiere fressen dabei ihr Einstreu auf, wobei dieses nur bedingt als Futterquelle geeignet ist. Eine wichtige Funktion übernimmt das Raufutter im Rahmen der Zahnpflege, es verhindert unter anderem die gefürchtete Hakenbildung. Die Qualität des Heus hängt zum einen von der Lage der Heuwiese und zum anderen von der Trocknung ab. Heu enthält deutlich weniger Eiweiß und Vitamine als frisches Gras. Das beste Heu liefern Bergwiesen, die noch natürlich wachsen und auf denen sich dementsprechend viele Kräuter für Pferdefell befinden.

Krankheiten vorbeugen - Kräuter für Pferdefell können helfen

Wildpferde ziehen grasend über die Steppen und nehmen dabei ihre Nahrung auf. Im Rahmen von Forschungen wurde festgestellt, dass Wildpferde bei gesundheitlichen Störungen gezielt nach bestimmten Kräutern suchen. Pferden in der Stall- und Weidehaltung steht diese Möglichkeit nicht zur Verfügung, ihnen muss das Futterangebot in der Box und innerhalb ihrer eingezäunten Wiese ausreichen. Um den Tieren eine optimale Versorgung anzubieten, führt der Internetshop http://www.vierbein-kraeuter.de eine große Auswahl der Kräuter für Pferdefell. Diese können entweder gezielt gegeben werden oder gemischt das Nahrungsangebot der Pferde ergänzen. Allerdings sollten die Kräuter nicht ohne eine tierärztliche Verordnung länger als eine Woche als Futterbeigabe dienen, denn jedes noch so gesunde Kraut wird im Übermaß zu einem schädlichen Gift. In welchem Mengenverhältnis die verschiedenen Kräuter für Pferdefell zumischen und zu füttern sind, hängen sowohl von Große, Gewicht und Rasse des Tieres als auch vom Fütterungszweck ab. Dienen die Kräuter zur Heilung einer Krankheit, ist eine andere Mengengabe nötig, als für eine Kur zur Vorbeugung.